Brust s e l b s t untersuchen

Zur Brustselbstuntersuchung bietet sich die Positionierung vor einem Spiegel an. Sie können dann Hautveränderungen sowie Formveränderungen leichter erkennen.

Heben Sie zu diesem Zweck bitte auch die Arme einmal an (Ablauf der Untersuchung in den unten angeführten Bildern!). Inspektion bitte auch von der Seite! Anschließend Abtasten des Brustgewebes mit beiden Händen, außerdem Abtasten der Achselhöhle (relativ kräftig bis in die Tiefe tastend, ob dort Knoten - Lymphknoten -  oder andere Verhärtungen zu ertasten sind).

Darüber hinaus sollten Sie durch Druck auf die Brustwarzen überprüfen, ob Sekret auspressbar ist.

Sollten Sie etwas Auffälliges dabei entdeckt haben (Knoten, Verhärtung, Hautveränderung, Rötung, ekzemartige Veränderung, Sekret aus der Brustwarze), kontaktieren Sie umgehend Ihren Gynäkologen oder unser Brustzentrum!

Zum Erlernen der Brustselbstuntersuchung bietet die Frauenklinik in regelmäßigen Abständen einen kostenlosen Kurs an. Die nächsten Termine hierfür können Sie an der Brustambulanz erfahren.

 

© 2018 BrustGesundheitZentrum Tirol - Zentrum für Diagnostik und Therapie von Brusterkrankungen
© 2018 BrustGesundheitZentrum Tirol - Zentrum für Diagnostik und Therapie von Brusterkrankungen

Ausdruck der Seite: http://brustzentrum-tirol.tirol-kliniken.at/page.cfm?vpath=brustselbstuntersuchung
Gedruckt am 18.12.2018 | Uhrzeit: 17:16 Uhr | IP-Adresse: 54.236.230.108