Humangenetik

Sektion Humangenetik


Univ.-Prof. DDr. Johannes Zschocke
 

FÄ Dr.in Laura Pölsler
 

OÄ Dr.in Ingrid Weber
 

5-10 % aller Brustkrebserkrankungen sind auf eine familiäre, erbliche Veranlagung zurückzuführen. Die zwei heute bekannten Hauptgene sind BRCA1 und BRCA2. Mutationen in diesen Genen führen zu einem sehr hohen Risiko für Brustkrebs und zu einem hohen Risiko für Eierstockkrebs. Hinweise auf das Vorliegen einer erblichen Veranlagung für Brustkrebs sind u.a. ein junges Erkrankungsalter oder eine familiäre Häufung. Die Aufgaben der Ärzte für Humangenetik sind u.a. die Beurteilung des persönlichen Erkrankungsrisikos durch eine Analyse des Stammbaums, die Mutationsanalyse im molekulargenetischen Labor sowie die genetische Beratung u.a. mit Erklärung der genetischen Grundlagen und der Bedeutung der Befunde für die betroffene Frau und ihre Verwandten.

 

 

 
 
© 2019 BrustGesundheitZentrum Tirol - Zentrum für Diagnostik und Therapie von Brusterkrankungen
© 2019 BrustGesundheitZentrum Tirol - Zentrum für Diagnostik und Therapie von Brusterkrankungen

Ausdruck der Seite: http://brustzentrum-tirol.tirol-kliniken.at/page.cfm?vpath=fachbereiche/humangenetik
Gedruckt am 23.07.2019 | Uhrzeit: 01:38 Uhr | IP-Adresse: 54.172.234.236